Spielsachen

Wenn Eltern erzählen, dass jedes Kind aufräumen kann, man müsse einfach ein Spiel daraus machen, rollen wir nur mit den Augen. Na klar! Mit Kindern aufräumen ist kinderleicht! Egal wer am Ende aufräumt, die Kinder oder doch die entnervten Eltern, diese kleinen Ordnungshelfer machen es ein wenig leichter.

Das Problem: Viele kleine und große Spielzeuge, die überall herum liegen. Teddybären, Puppen, Legoteile, Bausteine, Autos, Perlen, Schwerter, Unmengen bemaltes Papier… es nimmt einfach kein Ende.

Unser Trick: Große Kisten, in die alles nach (sehr) groben Kategorien geordnet wird. Die Größe der Kisten so wählen, dass sie in ein Regal passen. Die Boxen sind so schnell verstaut und alles sieht ordentlich aus.

Die Vorteile: Grobe Kategorien helfen dem Kind, alles richtig einzuordnen und verzeihen kleine „Fehler“. Ausnahme: Lego… ja, da muss man wohl ordentlich sortieren, wenn man jemals etwas wieder richtig zusammenbauen will.

Unser Tipp: Fotos vom Inhalt auf die jeweilige Kiste aufbringen. So sehen Kinder auf den ersten Blick, wo etwas hingehört.

 

Hier unsere Top Five:
(Anzeige)

ProvisionslinkStylishe Aufbewahrungsboxen, nicht nur für Lego.
ProvisionslinkStapel- und faltbare Aufbewahrungsboxen. Praktisch und süß!
ProvisionslinkHocker und Spielzeugbox in einem.
ProvisionslinkSpielematte und Aufbewahrungssack in einem. Bausteine, Lego, Autos... alles ist easy mit einem Handgriff aufgeräumt.
ProvisionslinkDas Regal mit schrägen Fächern schafft Übersicht. Die herausnehmbaren Stoffboxen erleichtern das Aufräumen.
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.